Seminare

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung

Zukunftsangst - Vertrauen ins eigene Schicksal

Auf unbewussten und märchenhaften Wegen zum Vertrauen ins eigene Schicksal

Lebens- und Zukunftsängste sind allgegenwärtig geworden. Es ist paradox: Obwohl der Mensch in der heutigen Zeit mehr Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten im Leben hat als je zuvor, erlebt er sich zugleich haltloser und verunsicherter denn je.

Ein Mangel an Wissen und technischen Möglichkeiten kann die Ursache dafür nicht sein. Vielmehr scheinen Fortschritt, Logik und Verstand allein keine ausreichenden Mittel zu sein, um sich in der Welt zurechtzufinden, im Gegenteil: Je komplexer die Welt und je vielfältiger die Handlungsmöglichkeiten, desto mehr versagt das rationale Denken.

Dies bestätigen in den letzten Jahren zunehmend auch die Ergebnisse der modernen Hirnforschung und der Neuropsychologie. Führende Wissenschaftler fordern, dass wir versuchen müssen, "die verloren gegangene Einheit von [...] Rationalität und Emotionalität, [...] wiederzufinden. [...] Sonst laufen wir Gefahr, uns selbst zu verlieren." (Prof.Dr.Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe an der Universitätsklinik Göttingen)

Auch für die Überwindung unserer Lebensängste ist die Rückbesinnung auf verloren Gegangenes unerlässlich: Ohne Kenntnisse über psychodynamische Prozesse und die Funktionsweise des Gehirns zu haben, nutzten die Menschen in früheren Zeiten intuitiv die Sprache ihres Unbewussten, um in Kontakt mit ihren inneren Ressourcen zu treten und ihr Leben zu meistern. Besonders deutlich wird dies in der Tradition des Erzählens von Gleichnissen, Märchen und Geschichten.

Mit diesem Seminar beschreiten wir einen neuen und spannenden Weg. Wir schlagen mutig und vertrauensvoll eine Brücke zwischen Vernunft und Gefühl - zwischen aktuellem, solidem, wissenschaftlich begründetem Wissen und dem archaischen, intuitiven Wissen früherer Generationen - zwischen bewusstem Verstand und Unbewusstem - zwischen Logik und Poesie.

Im Seminar werden wir anhand eines ausgewählten Märchens intensiv an der Überwindung von Zukunftsangst und der Entwicklung von Zuversicht und Vertrauen  arbeiten. Auf Basis  eines fundierten und anschaulichen Modells gewinnen Sie ein Verständnis Ihrer inneren psychodynamischen Prozesse.  Mit Hilfe der Märchenfiguren lernen Sie zentrale Anteile Ihrer Persönlichkeit - Ihre innere Familie - kennen und in kreativer (Aufstellungs-)Arbeit besser führen. Die Märchenarbeit wird eingebettet in tief wirksame hypnotische Trancen, um die unbewussten Ressourcen zu öffnen und gezielt Such- und Lösungsprozesse anzustossen. Dabei bekommen  Sie erste Einblicke in die Möglichkeiten der Selbsthypnose zur Verarbeitung vergangener Erfahrungen und Eroberung neuer Gefühls- und Handlungswelten.

Das Seminar ist in sich abgeschlossen und kann einzeln gebucht werden. Es basiert jedoch auf einem therapeutischen Gesamtkonzept, dessen zentrales Ziel die Entwicklung von Selbst-Führungs-Kompetenz ist. Auf vielfachen Wunsch früherer Seminarteilnehmer bestehen in Zukunft auch Vertiefungsmöglichkeiten im Rahmen des Kursprogramms "Die Praxis der Selbstführung".


Ort

Psychologische Praxis Dr. Diane Koehler
Seeweg 11b, , 63906 Erlenbach

Seminarleitung

Dr. Diane Koehler

Standardpreis

150.00 EUR

Mögliche Terminaufteilung: (nach Absprache, bei entsprechender Anzahl an Teilnehmern)

Freitag den XX.XX.20XX, 18.00 bis 20.30 Uhr und
Samstag den XX.XX.20XX, 9.30 bis ca. 18.30 Uhr

Inkl. "Tischlein-deck-dich"
 

Veranstalter

Psychologische Praxis Dr. Diane Koehler

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Diese Veranstaltung hat noch keinen fixen Termin.


Zur Übersicht

Nach oben